header_new_16.jpg

Friedrich-Ebert-Schule | Gemeinschaftsschule

1200 Schüler erleben Berufe live

„7. Eppelheimer Berufe-Parcours“ der Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule bot großartige Berufs- und Studienorientierung

Über sechzig namhafte Unternehmen und Einrichtungen der Region präsentierten sich Anfang Oktober beim „7. Eppelheimer Berufe Parcours“ an der Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule. Insgesamt mehr als 100 Ausbildungsberufe und Studiengänge konnten die ungefähr 1200 Schüler/innen dabei erkunden. Auch zehn Schulen außerhalb von Eppelheim, von Sinsheim bis Brühl, waren mit Schulklassen beim „Berufe Parcours“ zu Gast.

Die Unternehmen und Einrichtungen hatten allesamt aufwändige Stände aufgebaut, an denen sich die Schülerinnen und Schüler nicht nur über die Berufe informierten oder mit den Ausbildern und Azubis ins Gespräch kamen, sondern in Form von Mitmach-Angeboten auch eigenen Interessen und Talenten auf die Spur gingen.

Rektorin Verena Wittemer und Schulrätin Angelika Treiber vom Staatlichen Schulamt Mannheim bedankten sich bei der Eröffnung der Veranstaltung (Foto: Daniel Niggemann) bei den Unternehmen für ihr großes Engagement und die lernintensiven Mitmach-Angebote, die im ganzen Schulhaus verteilt waren. Auch Bürgermeisterin Patricia Rebmann ließ es sich nicht nehmen, einen Messerundgang zu allen Ständen zu machen und sich dabei bei den Mitarbeitern der Unternehmen für ihre tatkräftige Beteiligung am „Eppelheimer Berufe Parcours“ zu bedanken.

„Berufe Parcours – das heißt Berufe live zu erleben und einen direkten Kontakt zu den Ausbildern und den Personalchefs, aber auch zu den Azubis und Studierenden zu erhalten. Dieses Konzept wird seit Jahren in großartiger Weise sowohl von den Unternehmen, als auch von vielen Schulen der Region angenommen“, so Marc Böhmann, der als Fachleiter für Berufs- und Studienorientierung die große Veranstaltung organisiert hatte und besonders froh war, dass auch durch die jahrelange Kooperation mit dem Eppelheimer Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium eine so große Anzahl von namhaften Bildungspartner-Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistungen gewonnen werden konnte. Neu waren in diesem Jahr auch Info-Vorträge ausgewählter Unternehmen und Hochschulen sowie der Berufsberatung für Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe.

Folgende Unternehmen und Einrichtungen präsentierten sich beim „7. Eppelheimer Berufe Parcours“: ABB Training Center – ADM Wild Europe AdViva - AOK Die Gesundheitskasse – Armin Schmitt Haustechnik - Ärzteschaft Heidelberg – Bäckerei Rutz - BASF SE – Barmer - Bauwirtschaft Nordbaden – Berufsberatung der Agentur für Arbeit Heidelberg – Bestattungsinstitut Alexander Klein – Betty Barclay Group - Bundeswehr Karriere Truck - BWS Rhein-Neckar – Daimler AG – Dany’s Blumenparadies – DB Schenker – Deutsche SiSi-Werke & INDAG GmbH Capri Sun - dm drogerie Markt – Duale Hochschule Baden Württemberg – E.G.I. Elektro – Ev. Fachschule für Altenpflege – Evonik Nutrition & Care – Frau.In.Harmonie - Friseur-Team Metz – F+U Rhein-Main-Neckar – Geuder AG - GRN Gesundheitszentrum Rhein-Neckar - Handwerkskammer Mannheim-Heidelberg – Heidelberger Druckmaschinen AG - Heidelberger Volksbank – Hotel Europäischer Hof – IKEA Deutschland - Internationaler Bund Heidelberg – Jünger+Gräter - Konser IT/Notebookgalerie – Lisi Automotive Mecano GmbH – Lufthansa Technik AG - Marriott Hotel Heidelberg – McDonalds - Mercedes Benz Niederlassung Mannheim-Heidelberg-Landau – Mili Nails – MLP Finanzdienstleistungen AG - Modedesignschule und Grafikdesignschule Manuel Fritz – Orth Recycling GmbH – Physio Dream - Polizeipräsidium Mannheim – ProOptik Heidelberg - Reformhaus Johannes Budjan – Rhein-Neckar-Verkehrs GmbH RNV – Rockwell Collins - SAP SE - Schreinerei und Innenausbau Christian Meyer – Senioren Zentrum Haus Edelberg - Sparkasse Heidelberg – SRH Hochschule Heidelberg - Stadtverwaltung Eppelheim – Stadtwerke Heidelberg -  Symetry Veranstaltungstechnik - Trendfabrik AG – Venice Beach -  Zahntechniker-Handwerk Baden