header_new_09.jpg

Nikolausaktion der SMV

 

Auch in diesem Jahr führte die SMV wieder ihre schöne Nikolausaktion durch, bei der die Schüler/innen in den letzten beiden Wochen in den großen Pausen kleine Schoko-Nikoläuse für ihre Mitschüler/innen bestellen konnten. Heute haben (von rechts) Xena, Chantal, Lilli und Tim über 400 kleine Nikoläuse an die Empfänger/innen verteilt.

Vielen herzlichen Dank an die SMV und die betreuenden Lehrerinnen Frau Hübler und Frau Süss für die tolle gemeinschaftsfördernde Nikolausaktion!!!

MINT-Berufe zum Anfassen - Infotruck "Discover Industry" an der FESCH

 

Zwei Tage lang waren die Achtklässler, Neuntklässler und Zehntklässler im Infotruck "Discover Industry" und erkundeten dabei interessante Berufe in der Industrie. An mehreren Stationen konnten die Schülerinnen und Schüler naturwissenschaftliche und technische Berufe intensiv kennen lernen. Dabei scannten sie zum Beispiel (Foto von der 10a), steuerten eine Abfüllanlage, testeten Fahrzeuge im Windkanal oder programmierten einen Roboter.
Die Schüler/innen waren begeistert von diesem Angebot. Und auch Marc Böhmann, der als Fachleiter für Berufs- und Studienorientierung den Infotruck an die Schule geholt hat, freute sich über die wertvolle Bereicherung.

Ideensammlung für „Eppelheim fährt fair“

FESCH-Schüler/innen wirken bei Bauprojekt mit

 

Wie kann man Verkehrsteilnehmer/innen motivieren, noch mehr aufeinander Rücksicht zu nehmen? Wie kann man sie sensibilisieren, die Perspektive der anderen Verkehrsteilnehmer/innen einzunehmen und dadurch Fairness walten zu lassen? Wie könnten Schilder gebaut und gestaltet werden, die die Eppelheimer Verkehrsteilnehmer/innen zu mehr Fairness und Rücksicht einladen? Und an welchen neuralgischen Punkten könnten solche Schilder aufgestellt sein? Dies waren die Leitfragen des Workshops von Neuntklässler/innen, die in der letzten Woche zu Besuch bei unserem langjährigen Kooperationspartner, der „WerkstattSchule e.V.“ in Heidelberg waren.

Ausgangspunkt des Workshops ist eine Kampagnen-Idee unserer Bürgermeisterin Patricia Rebmann, die unter dem Motto „Eppelheim fährt fair“ alle Eppelheimer/innen zu noch mehr Rücksicht und Fairness im Verkehr motivieren möchte. Dazu sollen für den öffentlichen Raum mehrere großformatige Schilder gebaut werden. Die Stadtchefin hat dafür die „WerkstattSchule e.V.“ angefragt, und nun war es soweit: Die acht Neuntklässler/innen konnten im schönen Ambiente der Werkstätten am Bahnbetriebswerk erste Ideen für die Schilder sammeln. Unter der Leitung der beiden „WerkstattSchule“-Profis Monika Graf und Safeya Fawzy ließen die Jugendlichen ihre eigenen Erfahrungen im Straßenverkehr einfließen und skizzierten Motiventwürfe auf die Blätter. „Die Jugendlichen haben schon tolle Ideen zu Papier gebracht“, freute sich Projektleiterin Monika Graf über den Verlauf des Workshops. Und Marc Böhmann, der als Fachleiter für Berufs- und Studienorientierung das Projekt koordiniert, verdeutlichte bei der Begrüßung: „Wir sind dankbar, dass unsere Schüler/innen in diesem Projekt die Möglichkeit haben, etwas zu bauen, was dabei hilft, auf Eppelheims Straßen sicherer unterwegs zu sein.“

Mitte November steigt dann das Projektteam in die Bauphase ein. Und etwas später werden dann alle, die in Eppelheim unterwegs sind, die großformatigen Schilder bewundern können.

 

Kollegium der Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule startet mit Kooperationswoche ins neue Schuljahr

Wie in den vergangenen 15 Jahren auch startet das 56-köpfige Kollegium der Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule mit einer Kooperationswoche ins neue Schuljahr 2019/20. Es finden ab dem 5. September wieder zahlreiche Klassen- und Fachkonferenzen sowie Übergabegekonferenzen statt und das Schulhaus und die Klassenzimmer werden fit gemacht für die mehr als 500 Schüler/innen, die ab 11. September unterrichtet werden. Am Dienstag trifft sich das Kollegium unter der Leitung von Rektorin Verena Wittemer und Konrektorin Nina Lawrenz zur Gesamtlehrerkonferenz, bei der wichtige Weichenstellungen für das kommende Schuljahr vorgenommen werden.

Die neuen Kolleginnen und Kollegen erhalten wie in jedem Jahr in der Kooperationswoche eine Schulhaus- und Schulgeländeführung und können bei der Führung „Eppelheim für Anfänger“ ihren neuen Dienstort kennen lernen.

Farbenfroher Vorraum dank Eltern-Engagement

Einige Eltern der Klasse 2c hatten die Idee, den ziemlich abgenutzten Flur vor dem Klassenzimmer zu streichen und mit einem Wandbild zu verschönern. Die Klassenlehrerin der 2c, Judith Marquart, entwickelte gemeinsam mit den Kindern schöne Motive. An einem Samstag im Juli trafen sich dann die tatkräftigen Eltern und Schüler/innen zur Verschönerungsaktion. Sie haben, unter der Leitung von Elternbeirat Marcel Guckland, gemeinsam alle Wände grundiert, das Holzgeländer vom Treppenaufgang lackiert, die Garderoben abgeschliffen und gestrichen und eine Wand mit bunten und von den Kindern individuell gestalteten Häusern verschönert. Jetzt sieht der Flur zum Klassenzimmer richtig schön aus. Vielen Dank an Herrn Guckland und an alle engagierte Eltern und Schüler/innen der 2c!