header_new_03.jpg

FESCH-Abschlussklasse 9a gestaltet farbenfrohe Mottowand

„Mit Abstand die Besten“

Mit der Coronapandemie und der Schulschließung änderte sich auch für die Prüfungsklassen an der Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule vieles. Die Klasse 9a von Frau Scharer hat nun während der Unterrichtszeit und in Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsvorschriften noch ein schönes Abschlussprojekt vor ihrem Hauptschulabschluss geschaffen: Die Schüler/innen haben fast in Eigenorganisation eine große Gangwand im FESCH-Carré mit ihrem Abschlussmotto „AK 2020 – Mit Abstand die Besten“ gestaltet. Sie haben Entwürfe erstellt, Farben und Streichmaterialien gekauft, die Wand abgeklebt und gestrichen und natürlich danach alles gemeinsam auch wieder aufgeräumt und geputzt.

Dabei konnten alle Schüler/innen noch einmal ihre Stärken und Talente zur Geltung bringen. Trotz aller pandemiebedingten Einschränkungen hatte die Klasse dabei ein schönes Abschlussfeeling. Vor allem erinnert auch das Motiv an die besonderen Umstände des diesjährigen Abschlusses. Klassensprecher Philipp Gundt war nach der Fertigstellung sehr froh: „Die Mitarbeit aller beteiligten Schülerinnen und Schüler war grandios! Alle waren bereit zu helfen und sich bei der Arbeit gegenseitig zu unterstützen. Die Wand sieht echt toll aus!“. Und auch Klassenlehrerin Julia Scharer zeigte sich sehr stolz, dass ihre Klasse das in Eigenregie hinbekommen hat.