header_new_01.jpg

Holztafeln für die städtische Kampagne "Eppelheim fährt fair" sind fertig

 
Es war ein Kraftakt und ein tolles Gemeinschaftserlebnis zugleich: Am Freitag wurden die zwölf großformatigen Holztafeln, die die neun Neuntklässler/innen im Rahmen ihres Betriebspraktikums bei der "WerkstattSchule e.V." entworfen und gebaut haben, fertig gestellt und anschließend der Bürgermeisterin Patricia Rebmann feierlich übergeben. Sarah, Charlotte, Jessica, Vanessa, Alara, Simge, Carisma, Dino und Denis waren dabei genauso stolz auf ihre beeindruckenden Arbeitsergebnisse wie die Projektleiterin Monika Graf von der "WerkstattSchule .V." und Marc Böhmann, Fachleiter für Berufs- und Studienorientierung an der Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule.
 
Ein ausführlicher Bericht zur Übergabe und zur Kampagne "Eppelheim fährt fair" folgt nächste Woche. Hier schon einmal zur Ansicht eines jener zwölf individuell gefertigter Holztafeln, die in Kürze an verschiedenen Stellen in Eppelheim aufgestellt werden, um für Rücksichtnahme und Fairness im Verkehr zu werben.

JUGENDBEGLEITER/INNEN UND AG-LEITER/INNEN GESUCHT

 

Die Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule in Eppelheim sucht für Nachmittags-Angebote im Ganztagsbereich (Grundschule und Sekundarstufe I) ab Februar 2020 Verstärkung in den Bereichen Sport, Kunst, Musik, Kochen, Holztechnik, Fremdsprachen, Textiles Werken, Natur und Naturwissenschaften. Auch weitere Themenbereiche sind denkbar!

Sie sind der/die Richtige für uns, wenn Sie

· Experte/Expertin in einem Bereich unseres Ganztagsbetriebes (s.o.) sind,

· Ihre Begeisterung für diesen Bereich an Kinder bzw. Jugendliche gerne weitergeben möchten,

· Freude im Umgang mit Kindern und Jugendlichen und pädagogisches Geschick haben,

· von Februar 2020 bis Juli 2020 an einem Tag (Dienstag bis Donnerstag) nachmittags von 14.30 bis 16.00 Uhr Zeit haben.

Eine Aufwandsentschädigung wird gewährt

Sie haben Interesse? Dann wenden Sie sich bitte an die Schulleitung,
Telefon: 06221-763301 oder per E-Mail: rektorat-fesch@eppelheim.de.

1400 Schüler/innen erlebten Berufe live

 

„9. Eppelheimer Berufe-Parcours“ der Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule bot grandiose Berufs- und Studienorientierung

 

Über siebzig namhafte Unternehmen und Institutionen, vom regionalen Handwerksbetrieb bis zum Weltkonzern, präsentierten sich am letzten Freitag beim „9. Eppelheimer Berufe Parcours“ an der Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule. Insgesamt mehr als 120 Ausbildungsberufe und Studiengänge konnten die ungefähr 1400 Schüler/innen dabei erkunden. Neben den Schüler/innen der gastgebenden Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule und des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums waren auch fünfzehn Schulen außerhalb von Eppelheim, von Sinsheim bis Brühl, mit Schulklassen beim „Berufe Parcours“ zu Gast.

Die Unternehmen und Einrichtungen hatten allesamt aufwändige Stände aufgebaut, an denen sich die Schülerinnen und Schüler nicht nur über die Berufe informierten oder mit den Ausbildern und Azubis ins Gespräch kamen, sondern in Form von Mitmachangeboten auch eigenen Interessen und Talenten auf die Spur gingen.

Rektorin Verena Wittemer, Bürgermeisterin Patricia Rebmann, Schulrat Heiko Mail und der Landtagsabgeordnete Daniel Born bedankten sich bei der offiziellen Eröffnung zu Beginn (Foto: Presseservice Geschwill, Eppelheim) für das große Engagement der Unternehmen und die lernintensiven Mitmachangebote, die im ganzen Schulhaus verteilt waren. Die Ehrengäste ließen es sich nicht nehmen, einen Messerundgang zu allen Ständen zu machen. Auch der Bundestagsabgeordnete Lothar Binding stieß im Laufe der Veranstaltung noch hinzu.

Berufe Parcours – das heißt Berufe live zu erleben und einen direkten Kontakt zu den Ausbildern und den Personalchefs, aber auch zu den Azubis und Studierenden zu erhalten. Dieses Konzept wird seit Jahren in großartiger Weise sowohl von den Unternehmen, als auch von vielen Schulen der Region angenommen“, so Marc Böhmann, der als Fachleiter für Berufs- und Studienorientierung die große Veranstaltung organisiert hatte. Auch in diesem Jahr gab es begleitend zur Veranstaltung Info-Vorträge für die Schüler/innen der gymnasialen Oberstufe, zum Beispiel von SAP, der Heidelberger Volksbank und der Modedesign- und Graphikdesignschule Manuel Fritz.

Folgende Unternehmen und Institutionen nahmen am "9. Eppelheimer Berufe Parcours" teil: ABB Training Center - ADM Wild - AdViva - Agentur für Arbeit - Aldi Süd - AOK - Armin Schmitt Haustechnik - Arbeiter-Samariter-Bund Rhein-Neckar - Ärzteschaft Heidelberg - avendi Senioren Service - Bäckerei Rutz - Barmer - Bauhaus - Bauwirtschaft Nordbaden - Betty Barclay Group - Bundeswehr - Bung AG - Capri Sun GmbH - Daimler AG - DB Schenker - Deutsche Bahn AG - Deutsche Post DHL - dm Drogeriemarkt - E.G.I. Elektro - Ehrhart-Schott-Schule - Engel-Apotheke - Engelhorn - Eppelheimer Buchladen - Hotel Europäischer Hof - Akademie für Gesundheitsberufe - Ev. Fachschule für Altenpflege - Fielmann AG - Fotostudio & Galerie Alessa König - Friseurteam Metz - F+U Rhein-Main-Neckar - Geier Metall- und Stahlhandel GmbH - Geuder AG - GRN Gesundheitszentrum Rhein -Neckar - Handwerkskammer - Heidelberger Volksbank - Holzbau Lang - Internationaler Bund - Carlo-Schmid-Schule - Konser OHG/Notebookgalerie - Lisi Automotive Mecano - Lufthansa Technik - Marie-Baum-Schule - McDonalds - Mercedes-Benz Niederlassung - Mili Nails - Modedesignschule und Grafikdesignschule Manuel Fritz - Orth Recycling - Polizeipräsidium Mannheim - Real - Rhein-Neckar-Zeitung - Roche Diagnostics - Rossmanith Fenster + Fassade - SAP SE - Senioren Zentrum Haus Edelberg - Sparkasse Heidelberg - Stadtverwaltung Eppelheim - Stadtwerke Heidelerg - Südwestmetall Info Truck - Venice Beach Fitnesspark Pfitzenmeier - Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt - Wetzel Garten- und Landschaftsbau - Beißwenger Garten- und Landschaftsbau - Zahnarztpraxis am Römerkreis Dr. Ebensberger - Zahntechniker-Handwerk - Stroh Dentaltechnik

Foto: Presseservice Geschwill, Eppelheim.

Bald startet der "9. Eppelheimer Berufe Parcours"

 

SCHON MEHR ALS 1000 SCHÜLER/INNEN ANGEMELDET

In einigen Tagen startet die neunte Auflage des "Eppelheimer Berufe Parcours" und Sara, Xena und Lucas aus der 10a freuen sich genauso wie die 70 Unternehmen und die mehr als 1000 angemeldeten Schüler/innen auf dieses große Event.

„Die Auswahl der Berufe, die wir beim Berufe Parcours kennen lernen können, ist mega riesig“, meint Sara, „da ist für jeden etwas dabei“. Xena gefallen besonders die Mitmachangebote: „Die Unternehmen machen sich richtig viel Mühe, damit wir ausprobieren können, ob uns der Beruf gefallen könnte. Das ist total inspirierend!“. Und Lucas findet „klasse, dass an den Ständen auch junge Mitarbeiter und Azubis sind, denen man Fragen stellen kann und die erzählen, was an ihrem Beruf so interessant ist.“ Alle drei, die den Berufe Parcours nun schon zum vierten Mal erleben, sind sich einig: „Es ist echt cool, dass so viele Klassen aus der ganzen Region zu uns an die Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule kommen.“