Notbetreuung an der Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule

Die ganze Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule ist im Homeschooling. Die ganze Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule? Nein. Denn seit Beginn des zweiten Lockdowns sind einige Schülerinnen und Schüler in der Notbetreuung und werden täglich unterrichtet und betreut.

Gestern haben die acht Kinder unter Anleitung von Rektorin Verena Wittemer und mit Unterstützung von Frau Marquardt, Frau Fries, Frau Cavas, Herrn Dorsch und Frau Hoffmann leckere Spaghetti Bolognese gekocht. Auch bis Dienstag wird jeweils zusammen gekocht oder gebacken. Auch hier wird deutlich: Die FESCH ist nicht nur gemeinsamer Lern- sondern auch Lebensraum.