Nach zweijähriger coronabedingter Pause findet endlich wieder der "Eppelheimer Berufe Parcours" in Präsenzform statt: Am Freitag, 7. Oktober 2022 präsentieren 65 namhafte Unternehmen und Institutionen, vom Weltkonzern bis zum Handwerksbetrieb, ihre attraktiven Berufe und Karrieremöglichkeiten.
An vielen Ständen können die Schülerinnen und Schüler die Berufe konkret kennen lernen und dabei ihre Talente, Stärken und Interessen entdecken. An den Ständen werden nicht nur die Personalverantwortlichen der Unternehmen, sondern auch Azubis oder Studierende für den Austausch bereit stehen.
Für die Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe bieten ausgewählte Unternehmen Infovorträge an.
Auch in diesem Jahr können die Schülerinnen und Schüler kostenlose Bewerbungsfotos machen lassen, und dies von einer professionellen Fotografin.
Die Schulen können ihre Klassen am besten per E-Mail zur Veranstaltung anmelden (m.boehmann@fesch-eppelheim.de). Es gibt wie bisher zwei Zeitschienen: 9.00-11.30 Uhr und 11.30 bis 14.00 Uhr.
 
(05.09.2022)

 

Hier das traditionelle Kollegiums-Foto 2022.

 

 

Einschulungsfeier und Begrüßung der neuen Fünftklässler an der Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule

Zahlreiche Fledermäuse begrüßten im  schön dekorierten Capri-Sonne-Sport-Center die 46 Erstklässlerinnen und Erstklässler und ihre Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde zur Einschulungsfeier der Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule.

Willkommen geheißen wurden dann alle von Rektorin Verena Wittemer und Konrektorin Nina Lawrenz (Foto). Die Klasse 2a sang unter der Leitung ihrer Klassenlehrerin Eva Körber zur Begrüßung „Heute ist er da, der große Tag“. Die Augen der neuen Schüler/innen schauten gebannt auf die Bühne, als die Klasse 2b unter der Leitung ihrer Klassenlehrerin Sima Seitz das mitreißende Theaterstück „Der 1. Schultag“ präsentierte. Dabei ging es um Fred Fledermaus, der ein bisschen Angst vor dem 1. Schultag hat. Doch als alle anderen Fledermäuse das vorführen, was sie besonders gut können, Fred dann superschnell unter großem Beifall durch die ganze Halle flattert und die anderen ihn bewundern und mit ihm befreundet sein wollen, ist seine Angst verflogen. Anschließend tanzte die Klasse 2a zu „Aiko Aiko“ und die gesamte Halle klatschte und sang begeistert mit.

Danach wurde jede Erstklässlerin und jeder Erstklässler einzeln aufgerufen und gesellte sich zu der neuen Klasse. Dann führten die Klassenlehrerinnen Sina Weickum und Bea Rein-Moralez (Klasse 1a) sowie Frau Brause (Klasse 1b) ihre neuen Fledermausklassen in ihr jeweiliges Klassenzimmer. In ihrer ersten Schulstunde konnten sich dann die Erstklässler/innen ihren Mitschüler/innen vorstellen, ihr neues Namensschild gestalten und beschriften und ein kleines Heft mit ersten Aufgaben ausfüllen. Das war schon richtige Schule! Währenddessen konnten sich die Eltern im Schulhof und im Schulhaus bei einem Snack und Getränken austauschen.

 

Am ersten Schultag des neuen Schuljahres wurden auch die 44 neuen Fünftklässler im Schulhof feierlich begrüßt. Rektorin Verena Wittemer und Konrektorin Nina Lawrenz bedankten sich bei den Eltern für das große Vertrauen in die Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule. Die Sechstklässler sangen unter der Leitung von Musiklehrerin Katharina Fenske „Endlich seid ihr da!“. Anschließend geleiteten die neuen Klassenlehrer Frau Lawrenz (5a), Frau Schrepp und Frau Gurezka (5b) sowie Frau Frank, Frau Kinna und Frau Giegold (5c) ihre Schüler/innen in die neu gestalteten Lernateliers. Dort konnten die Fünftklässler sich und ihre neue Lernumgebung kennen lernen, während sich die Eltern im Schulhof austauschen konnten.

Die FESCH freut sich auf die gemeinsame Zeit mit Euch und Euren Familien und wünscht für das kommende Schuljahr viel Lernfreude und Erfolg!

 

(18.09.2022, mb)

 

In der ersten Gesamtlehrerkonferenz, die in der Kooperationswoche des Kollegiums stattfand, konnten Rektorin Verena Wittemer und Konrektorin Nina Lawrenz insgesamt acht neue Kolleginnen an der Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule begrüßen.

Alina Rösler ist Gymnasiallehrerin mit den Fächern Englisch und Geschichte und kommt von der Gemeinschaftsschule in Sinsheim. Sie wird nun die Klasse 8a als Klassenlehrerin übernehmen. Nathalie Kobold ist Sonderschullehrerin, kommt von der Comeniusschule in Schwetzingen und wird in verschiedenen Klassen der Sekundarstufe eingesetzt. Fancesca Reimbold ist Gymnasiallehrerin für die Fächer Deutsch und Geschichte, hat an einer Berufsschule in Mannheim unterrichtet und übernimmt nun die Klasse 10b. Vivien Schmitt ist Realschullehrerin mit den Fächern Deutsch und AES und kommt von der Marie-Curie-Realschule in Mannheim. Sie wird die Klasse 3a übernehmen. Chiara Barkwitz ist an der FESCH nicht neu. Sie hat ihren Vorbereitungsdienst hier mit den Fächern Deutsch und Ethik absolviert und übernimmt nun die Klasse 7b.

Victoria Wilke ist evangelische Pfarrerin in Eppelheim und wird einige Klassen in evangelischer Religion unterrichten. Auch zwei neue FSJ-Kräfte werden das FESCH-Team bereichern: Lilli Vytopil hat ihren Realschulabschluss gemacht und anschließend die Fachhochschulreife absolviert, Emma Schwanke hat sich nach ihrem Abitur am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium für ein FSJ an der FESCH entschieden.


Foto: Rektorin Verena Wittemer und Konrektorin Nina Lawrenz begrüßen die neuen Kolleginnen. Oben von links: Francesca Reimbold, Lilli Vytopil, Emma Schwanke, Chiara Barkwitz, Rektorin Verena Wittemer. Unten von links: Konrektorin Nina Lawrenz, Vivien Schmitt, Victoria Wilcke, Nathalie Kobold, Alina Rösler

(11.09.2022, mb)

Unterkategorien